Rumänien – Juwel in Südosteuropa


Termin 1: 12 Tages Reise So. 11.06. bis Do. 22.06.2023
Termin 2: 12 Tages Reise So. 10.09. bis Do. 21.09.2023

1. Tag: Anreise zur Zwischenübernachtung in Ungarn
Anreise in die ungarische Hauptstadt Budapest. Abendessen und Übernachtung im 4-Sterne-Hotel.

2.Tag: Budapest/Ungarn – Baia Mare/Maramures
Ankunft am Grenzübergang Petea und Weiterfahrt nach Satu Mare. Hier Empfang durch den rumänischen Reiseleiter und Weiterfahrt nach Baia Mare. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: „Holztradition“ in Maramures – Bistrita
Nach dem Frühstück verbringen Sie die Zeit in der traditionsreichen Maramures-Region. Besonders die Holzverarbeitung hat hier Tradition, kunstvoll geschnitzte Tore, Skulpturen und natürlich die berühmten Holzkirchen stehen auf Ihrem Programm. Sie besuchen den „Heiteren Friedhof“ und sehen die Holzkirche in Bogdan Voda (UNESCO Weltkulturerbe) und die reizende Klosteranlage Barsana. Danach fahren Sie weiter nach Bistrita (Bistritz). Stadtrundgang in der schönen, malerischen Altstadt. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Bistrita – Tihuta Pass – Moldauklöster – Piatra Neamt
Gleich morgens früh verlassen Sie Bistrita, die Route führt Sie über den Tihuta Pass in die südliche Moldauregion – auch als Bukowina bekannt. Hier besichtigen zwei der bekannten Moldauklöster – Kloster Moldovita und Kloster Voronet – obwohl jedes dieser Klöster in seiner Art einzigartig ist, sind alle doch einer Epoche zuzuordnen. Um 1530 entstanden, haben die Fresken bis heute nichts von ihrer leuchtenden Schönheit verloren und zeigen nicht nur sakrale, sondern auch weltliche und politische Motive. Der Bau der Klöster wurde im damaligen Fürstentum Moldau von Stefan dem Großen und seinen Nachfolgern veranlasst. Weiter geht die Fahrt nach Piatra Neamt. Hier Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Piatra Neamt – Tulcea/Donaudelta
Nach dem Frühstück fahren Sie über Bacau, Tecuci und Galati nach Tulcea – die Stadt, welche auch das „Tor zum Donaudelta“ ist. Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Donaudelta-Museum & Ausflug Donaudelta
Nach dem Frühstück starten Sie zuerst ins Donaudelta-Museum. Der Besuch in diesem schönen Museum, welches die Flora und Fauna des gesamten Deltas ausstellt. Die perfekte Einstimmung auf den nun stattfindenden ca. 5-6-stündigen Schiffsausflug ins Donaudelta, Vogel und Fischparadies und eines der wichtigsten touristischen Gebiete Rumäniens. Zwei Mündungsarme umschließen eine einzigartige Landschaft, ein Labyrinth von Kanälen und Seen. Ein dritter Mündungsarm durchquert diese einzigartige Landschaft von Westen nach Osten und fließt in das Schwarze Meer. 13.000 Menschen leben hier auf kleinen Inseln, gebildet aus Fluss- und Meersandbänken, 150 Fischarten bevölkern Lagunen und Küstengewässer und über 300 Vogelarten nisten in der größten Schilflandschaft der Erde. Bei der Schifffahrt ins Donaudelta lernen Sie diese herrliche Landschaft ausführlich kennen. Rückkehr ins Hotel. Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: Tulcea – Constanta/Schwarzes Meer – Bukarest
Frühstück im Hotel und Abfahrt in südliche Richtung. Sie erreichen Constanta, Rumäniens größte Hafenstadt am Schwarzen Meer. Hierher wurde auch der römische Dichter Ovid vom römischen Kaiser verbannt. Einen Großteil seiner Werke schuf her hier, wo er auch starb. Sehenswürdigkeiten sind die Ruinen der Festung Tomis, das Ovid Denkmal, die Promenade mit Casino-Gebäude und natürlich das Archäologische Museum und das Römische Mosaik.
Nach der Mittagspause fahren Sie weiter nach Bukarest. Am Nachmittag starten Sie den ersten Teil der Besichtigung in der zentralen Innenstadt mit restaurierter Altstadt, Patriarchenkirche und Foto-Stopp am Palast des Parlamentes. Abendessen in einem schönen Altstadtrestaurant. Übernachtung in Bukarest.

8. Tag: Bukarest – Schloss Peles – Südkarpaten
Nach dem Frühstück beginnt nun der zweite Teil der Stadtbesichtigung. Sie besuchen den nördlichen Teil der Stadt und sehen den Triumphbogen und besuchen auch das Dorfmuseum. In diesem Freilichtmuseum sehen Sie Original-Häuser aus ganz Rumänien, viele werden Sie aus der Region Maramures, Bukowina und Dobrudscha wiedererkennen. Im Anschluss führt die Reise wieder nördlich. Über Ploiesti erreichen Sie nun die Südkarpaten. Erste Besichtigung ist Sinaia, ehemals Sommerresidenz der rumänischen Königsfamilie, welche aus der Hohenzollern-Familie stammt.
Sie besichtigen Schloss Peles und werden gleichsam überrascht und begeistert sein. Mitten in herrlicher Natur finden Sie ein Kleinod der Fachwerkkunst. Besichtigung und Gelegenheit zu einem kleinen Spaziergang in Sinaia. Weiterfahrt zur Übernachtung in einem der beliebten Ferienorte der Region z.B. Predeal oder Poiana Brasov.

9. Tag: „Dracula“-Burg Bran – Brasov – Sighisoara
Erste Besichtigungsstation ist heute Bran (Törzburg), wo Sie die mittelalterliche Burg besichtigen werden. Gebaut von den Kronstädter Sachsen im 14. Jahrhundert, ist sie heute als „Dracula-Burg“ berühmt. Danach fahren Sie nach Brasov (Kronstadt), eine der ältesten Städte in Siebenbürgen. Die erste urkundliche Erwähnung der Ortschaft war Corona. Die wichtigste Sehenswürdigkeit in Brasov ist die Schwarze Kirche. Im Inneren der Kirche befindet sich die größte Ausstellung anatolischer Teppiche außerhalb der Türkei. Die Kirche besitzt die größte mechanische Orgel in Rumänien und die ehemaligen Gestühle sind mit Malereien dekoriert. Auf dem großzügigen Rathausplatz steht das 1420 erbaute Rathausgebäude, heuteGeschichtsmuseum der Stadt. Im Anschluss Weiterfahrt nach Sighisoara (Schässburg). Zimmerbezug im Hotel. Danach Rundgang auf der pittoresken Burg (UNESCO Weltkulturerbe). Sie sehen denUhrturm und die Bergkirche und die vielen schönen, historischen Häuser auf dem Burgberg. Abendessen und Übernachtung.

10. Tag: Sighiosara – Medias – Sibiu
Nach dem Frühstück Abfahrt über Medias nach Sibiu (Hermannstadt). Ankunft und Stadtbesichtigung. Sibiu war 2007 Kulturhauptstadt Europas, zu diesem Event wurde die Altstadt völlig restauriert und erstrahlt auch noch heute in einem ausgezeichneten Zustand. Sie sehen den Großen und Kleinen Ring mit Brukenthal Palais, Rathaus, kath. Kirche, die Lügenbrücke und sehen die ev. Stadtpfarrkirche und die orth. Kathedrale der Stadt. Nach dem Rundgang bleibt Zeit frei für Ihre eigenen Entdeckungen. Abendessen und Übernachtung.

11. Tag: Sibiu – Arad – Budapest
Frühstück im Hotel. Über Arad erreichen Sie die rumänisch/ungarische Grenze bei Nadlac und reisen weiter zur Zwischenübernachtung in Budapest. Abendessen und Übernachtung im 4-Sterne-Hotel.

12. Tag: Heimreise
Nach dem Frühstück erfolgt die letzte Etappe zurück in die Heimatorte.

LEISTUNGEN:
Fahrt im modernen Reisebus,
2x Zwischenübernachtungen mit Halbpension in einem 4-Sterne-Hotel in Budapest
9x Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in guten 4-Sterne-Hotels in Rumänien
8x Abendessen als 3-Gang-Menü oder Buffet im Hotel
1x Abendessen als 3-Gang-Menü in einem Altstadtrestaurant in Bukarest
1x ca. 6-stündige Schifffahrt ins Donaudelta, 1x 3-Gang-Mittagessen inkl. Wasser an Bord
Stadtrundgang in Constanta,Brasov, Sighisoara, Sibiu
1x Besichtigung kombiniert zu Fuß/per Bus in Bukarest
1x Besichtigung der Patriarchenkirche , 1x Besichtigung der orth. Kirche in Sibiu
– deutschsprachige/kompetente Reiseleitung für die gesamte Reise ab Satu Mare/bis Arad
– Eintritte für: „Heiterer Friedhof“ in Sapanta, Holzkirche in Bogdan Voda, Moldauklöster Moldovita und
Voronet, Donaudelta-Museum in Tulcea, römisches Mosaik in Constanta, Dorfmuseum in
Bukarest, Schloss Peles in Sinaia, Burg Bran, Schwarze Kirche in Brasov, Bergkirche in Sighisoara-
inkl. 20,– € Servicegebühr für Reisebüroleistungen (nicht erstattbar)
PREISE p.P. im DZ: € 1.642,-
EZ-Zuschlag € 330,-

Kurtaxe ist von Jedem vor Ort selbst zu zahlen.
Mindestteilnehmer 25 Personen. Änderungen vorbehalten!!!

Datum

11 - 22. Jun 2023

Kosten

1.642€

Veranstaltungsort

Rumänien
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.